Wahlen zum Integrationsrat

Wahlen zum Integrationsrat Göttingen  am 12. September 2021

Der Integrationsrat ist die kommunale Vertretung aller Menschen mit Zuwanderungssgeschichte (z.B. Ausländer*innen, Assiedler*innen, Eingebürgerte und Flüchtlinge) in Göttingen.

Er vertritt die Interessen von mehr als 30.000 Einwohnerinnen der Stadt Göttingen, von denen knapp die Hälfte kein Wahlrecht bei Kommunal- Landes- oder Bundestagswahlen hat. Für sie ist die Wahl zum Integrationsrat die Chance, das politische Leben in Göttingen mitzubestimmen.

Der Integrationsrat vertritt ihre Interessen gegenüber der Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit. Er setzt sich für ein gleichberechtigtes Zusammenleben ein – unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Geschlecht, ihrer Religion oder ihres rechtlichen Status.

Der Integrationsrat verfolgt u.a. diese Ziele:

  • Gleichberechtigtes Zusammenleben aller Menschen
  • Chancengleichheit in Kindertagesstätten, Schulen und Ausbildung
  • Förderung der Mehrsprachigkeit
  • Verbesserung der rechtlichen Situation
  • Schutz und Sicherheit für politische Flüchtlinge
  • Förderung und Unterstützung der Migrantenselbstorganisationen
  • Stärkung der politischen und gesellschaftlichen Partizipation
  • Kommunales Wahlrecht für Alle
  • Antidiskriminierungsarbeit
  • Gegen Rassismus und Rechtsextremismus

Eine direkt von den Migrantinnen und Migranten gewählte kommunale Interessenvertretung in der Stadt Göttingen ist unabdingbar, wenn Integration gelingen soll. Eine enge Zusammenarbeit von Integrationsrat, Stadtrat und Verwaltung ist eine wichtige Voraussetzung für eine auf Gleichberechtigung zielende Integration vor Ort.

Wahlberechtigt sind allen Einwohner*innen, die am 12. September 2021 Nichtdeutsche im Sinne von Art. 116 Abs. 1 GG sind oder eingebürgert wurden, seit mindestens drei Monaten mit Hauptwohnsitz in Göttingen gemeldet sind und das 16. Lebenjahr vollendet haben.

Alle Migrantinnen und Migranten in Göttingen sind aufgerufen, die Wahlen zum Integrationsrat für eine starke Interessenvertretung und bessere politische Partizipation zu nutzen.

Wer kandidiert – wer kann gewählt werden?

Insgesamt bewerben sich vier Listen und drei Einzelwahlvorschläge mit insgesamt 19 Kandidat*innen um die 11 Mandate und 11 Stellvertreter*innen im Integrationsrat Göttingen:

  • Nicht aufgeben! Kämpfen! (NAK) : 1. Irina Schnar, 2.Yordanka Nikolov
  • Einzelwahlvorschlag Andrei Gaju : 1. Andrei Gaju
  • Hoffnung Liste (Hoffnung) : 1. Abdul Rahman Asif, 2. Ghinwa Aliyoussef, 3. Nizar Aouni, 4. Firas Alderi 5. Shadi Shamdin, 6. Rahf Jalbut, 7. Mohammed Abdo Kadasi
  • Einzelwahlvorschlag Enock Chido Muswizu: 1. Enock Chido Muswizu
  • Einzelwahlvorschlag Gustavo Moreno Morales: 1.Gustavo Moreno Morales
  • Anatolisches Kulturzentrum (AKM): 1.Ezgi Güneytepe, 2.Inan Karadogan, 3. Ali Reza Arin , 4. Dr. Gülsan Yalcin
  • DITIB Türkisch-Islamische Gemeinde zu Göttingen e.V. (Ditib Göttingen): 1. Ibrahim Elmas, 2. Adran Karahan, 3. Ali Serkan Sahbaz

Informationsveranstaltung zu den Aufgaben und Zielen des Integrationsrates Göttingen

Vorstellung und Diskussion mit den Kandidat*innen für die Wahl zum Integrationsrat

02. September 2021: 19:00Uhr

Ratsaal Neus Rathaus

Informationen zur Wahl finden Sie : Wahl Göttingen.de

Geschäftsstelle des Integrationsrates:

Birgit Sacher

Dienstag und Donnerstag von 10.00 bis 12.00 Uhr

Telefon: 0551 400-2599

Mail: integrationsrat@goettingen.de