Beratung

Der Integrationsrat bietet in seiner Geschäftsstelle Beratung für von Diskriminierung betroffene Bürgerinnen und Bürgern an.

Die Antidiskriminierungs- und Beratungsstelle soll:

  • als Anlaufstelle Beschwerden über Diskriminierungen auf Grund ethnischer, nationaler oder religiöser Zugehörigkeit aufnehmen und registrieren
  • von sozialer Benachteiligung und Diskriminierung Betroffene anhören, aufklären und beraten
  • in Fällen von Konflikten mit städtischen Stellen, Einrichtungen und Organisationen Vermittlungsfunktion wahrnehmen (schlichten)

Sprechstunden: Dienstag und Donnerstag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr