Festival: Neue Heimat

Im Rahmen des Festivals „Neue Heimat“ im Deutschen Theater vom 1. bis 3.11.13  (siehe Flyer) möchten wir Euch ganz herzlich zu einem Workshop einladen, um gemeinsam Ideen, Strategien und Ziele für eine interkulturelle Kulturpolitik und Kulturförderung in Göttingen zu diskutieren.
Unter dem Begriff des „Interkulturellen Audience Development“ diskutieren öffentliche (Hoch-)Kultureinrichtungen über Strategien und Potenziale für die Gewinnung eines kulturell diversen Publikums.  Eine bedeutende Zielgruppe hierbei sind Personen mit Migrationshintergrund.
Wie können Menschen mit Migrationshintergrund als Publikum für Göttinger Kultureinrichtungen (für welche) gewonnen werden – ohne zugleich – ihre Diskriminierung festzuschreiben?
Welche Veränderungsprozesse in den Kultureinrichtungen und in der Kulturpolitik der Stadt Göttingen sind notwendig, um die Diversität der Göttinger Gesellschaft widerzuspiegeln?  Wie können diese initiiert und umgesetzt werden?
Wie können Künstler und Kulturschaffende mit Migrationshintergrund aktiv am kulturellen Leben in Göttingen beteiligt werden?  Diversität setzt die aktive Beteiligung und Förderung der migrantischen Kulturen und Künste voraus, wie ist ihre Situation in Göttingen?  Wo sind sie aktiv?
,
Diese und weitere Fragen möchten wir mir Euch diskutieren
Workshop für Migrantenselbstorganisationen; Kulturschaffende mit und ohne Migrationshintergrund und Interessierte
Integrationsrat Göttingen, Zukunftswerkstatt Göttingen e.V.
Festivalprogramm NEUE HEIMAT in Göttingen